Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz

80331 München - Altstadt, 80331 München - Lehel, 80331 München - Isarvorstadt, 80331 München
14.06.2018

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 007994755
Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz

Landeshauptstadt München

Germany

https://bewerberportal.muenchen.de/r/Z01HILF82OJ7T8E/Mitarbeiterin+im+Gesundheitsmanagement+und+Arbeitsschutz/80331

Wahrnehmen von Aufgaben im operativen Arbeitsschutz und Unterstützen bei der stra­te­gi­schen und konzeptionellen Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes Unterstützen bei der Durchführung von Projekten im Betrieblichen Gesund­heits­manage­ment für die Abteilungen der Hauptabteilung Tiefbau Konzipieren und Umsetzen konkreter Maßnahmen der Gesundheitsförderung (ins­be­son­dere Situationsanalyse sowie Planen und Entwickeln passgenauer Angebote; Anbieten eigener präventiver Maßnahmen) Unterstützen im operativen Tagesgeschäft und Mitwirken bei der Organisation und Aus­schrei­bung von tiefbauinternen Fortbildungen durch externe Anbieterinnen und Anbieter Aufgrund der Besonderheiten des Aufgabengebietes (Durchführen von Projekten im Betrieb­lichen Gesundheitsmanagement für die Abteilungen der Hauptabteilung Tiefbau, die an ver­schie­denen Standorten innerhalb der Landeshauptstadt München angesiedelt sind) ist die Beschäftigung in Teilzeit nur bei sich ergänzenden Arbeitszeitmodellen mit vollen Arbeits­tagen möglich.

Die Landeshauptstadt München sucht für das Baureferat, Hauptabteilung Tiefbau Geschäftsstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in im Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz in Besoldungsgruppe A 10 / Entgeltgruppe 9c TVöD. Die Geschäftsstelle der Hauptabteilung Tiefbau unterstützt die technischen Fachbereiche bei ihren Aufgaben und versteht sich als kompetenter und wirtschaftlicher Dienstleister rund um die Querschnittsthemen Personal, allgemeine Verwaltung und Finanzen. Die Arbeitsgruppe Gesundheits- und Arbeitsschutzmanagement, Fortbildungen ist Teil der Geschäftsstelle und unterstützt die Abteilungen des Tiefbaus im Rahmen des Betrieblichen Gesund­heits­manage­ments bei der Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie bei der Organisation und Durchführung von Fortbildungen. Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte? Wahrnehmen von Aufgaben im operativen Arbeitsschutz und Unterstützen bei der stra­te­gi­schen und konzeptionellen Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes Unterstützen bei der Durchführung von Projekten im Betrieblichen Gesund­heits­manage­ment für die Abteilungen der Hauptabteilung Tiefbau Konzipieren und Umsetzen konkreter Maßnahmen der Gesundheitsförderung (ins­be­son­dere Situationsanalyse sowie Planen und Entwickeln passgenauer Angebote; Anbieten eigener präventiver Maßnahmen) Unterstützen im operativen Tagesgeschäft und Mitwirken bei der Organisation und Aus­schrei­bung von tiefbauinternen Fortbildungen durch externe Anbieterinnen und Anbieter Aufgrund der Besonderheiten des Aufgabengebietes (Durchführen von Projekten im Betrieb­lichen Gesundheitsmanagement für die Abteilungen der Hauptabteilung Tiefbau, die an ver­schie­denen Standorten innerhalb der Landeshauptstadt München angesiedelt sind) ist die Beschäftigung in Teilzeit nur bei sich ergänzenden Arbeitszeitmodellen mit vollen Arbeits­tagen möglich. Worauf kommt es uns an? Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem erfolg­reich abgeschlossenen Hochschulstudium der Fachrichtung Gesundheitsmanagement, Gesund­heits-, Wirtschafts- oder Arbeits- / Organisationspsychologie, Sportökonomie oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit Schwerpunkt im Gesundheitsmanagement. Bewerben können sich auch engagierte Persönlichkeiten mit erfolgreich abgelegter Qualifikationsprüfung der dritten Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst (Dipl.-Verwaltungswirt/in), einer erfolgreich abge­schlos­se­nen Fachprüfung II, einem erfolgreich abgeschlossenem rechtswissenschaftlichen Hoch­schul­studium oder einem erfolgreich abgeschlossenem Hoch­schul­studium der Fach­richtung Betriebs­wirtschaft, Schwerpunkt Public Management. Des Weiteren sind insbesondere Teamfähigkeit und Kundenorientierung erforderlich. Darüber hinaus erwarten wir: Soziale Kompetenz: wie Verhandlungsgeschick, Fähigkeit, Vertrauen aufzubauen, Gender- und interkulturelle Kompetenz Methodische Kompetenz: z. B. die Fähigkeit zum konzeptionellen und analy­ti­schen Arbeiten, Koordinationsfähigkeit, Beherrschen von Präsentationstechniken Persönliche Eigenschaften: insbesondere ein hohes Maß an Selbstständigkeit Fachliche Kompetenz: Kenntnisse zu Strategien der Gesundheitsförderung und zum ganz­heit­lichen Betrieblichen Gesundheitsmanagement, grundlegende Kenntnisse der für den Arbeits- und Gesundheitsschutz relevanten Gesetze (z. B. Arbeitsschutzgesetz und Unfall­ver­hütungs­vorschriften) Kenntnisse im Vergaberecht und im Projektmanagement sind von Vorteil. Was bieten wir Ihnen? Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in EGr. 9c TVöD. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme ins Beamtenverhältnis möglich. Die Stelle ist in BesGr. A 10 ausgebracht. Bitte informieren Sie sich z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung. Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich. Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt. Kontakt und Informationen Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilen Ihnen gerne Frau Böhmer (Tel. 089 233-61037) und Frau Matzek (Tel. 089 233-61046) von der Arbeitsgruppe Gesund­heits- und Arbeitsschutzmanagement, Fortbildungen. Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren stehen Ihnen gerne Frau Fricke (Tel. 089 233-92688) und Frau Stjepanovic (Tel. 089 233-92263) von der Abteilung P 5.121 - Per­so­nal­ent­wicklung zur Verfügung. Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Ver­fah­rens­nummer 6387 (P 5.121) mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschluss­zeugnis Studium und Arbeitszeugnisse. Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden. Weitere Beratung dazu erhalten Sie auch über die Servicestelle zur Erschließung aus­ländi­scher Qualifikationen im Sozialreferat unter www.muenchen.de bzw. per E-Mail: servicestelle-anerkennung.soz@muenchen.de (bitte ver­wenden Sie den Betreff »Bewerbung bei der Landes­hauptstadt München«). Ende der Bewerbungsfrist ist der 26.06.2018. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.  Weiter zum Bewerbungsportal  

Medizinische Tätigkeiten/ Gesundheits-/ Sozialwesen

Öffentlicher Dienst

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Einstiegsposition (keine Berufserfahrung)

Vollzeit

Teilzeit

80331 München - Altstadt

80331 München - Lehel

80331 München - Isarvorstadt

80331 München