Research Scientist (m/w/d) Gefährdungs- und Risikoanalyse

79104 Freiburg im Breisgau, 79588 Efringen-Kirchen, 79098 Freiburg
10.06.2021

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 022214331
Research Scientist (m/w/d) Gefährdungs- und Risikoanalyse

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI

Germany

https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/59960/Description/1?utm_campaign=jobware&utm_source=jobware&utm_medium=jobware

Sie erarbeiten Lösungen für die quantifizierte Beschreibung von Gefährdungen und möglichen Konsequenzen aus ungewollten und intentionalen Ereignissen, die sowohl Infrastrukturen als auch die Bevölkerung betreffen können. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz gegenüber momentanen und zukünftigen kritischen Ereignissen. Sie arbeiten in interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich der Sicherheitsforschung. Mit der Entwicklung von analytischen, statistischen und experimentellen Modellen zur quantitativen Beschreibung von Risiken liefern Sie die Grundlage für bessere Bewertungen und Entscheidungen in Gefährdungssituationen. Sie machen sichtbar, welche Folgen mit Entscheidungen verbunden sein können, welche Unwägbarkeiten zu beachten sind und welche Schutzmaßnahmen am besten geeignet sind. Sie entwickeln eigenständig Modelle, die im nationalen und internationalen Umfeld Anwendung finden und dazu beitragen die Sicherheit unserer Gesellschaft zu gewährleisten. Sie präsentieren Ihre Forschungsergebnisse in Form von Berichten und Veröffentlichungen bei unseren Kunden/Partnern und auf Veranstaltungen im nationalen und internationalen Umfeld.

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KURZZEITDYNAMIK, ERNST-MACH-INSTITUT, EMI SICHERHEITSFORSCHUNG HAT SIE SCHON IMMER BEGEISTERT UND SIE HABEN INTERESSE DARAN, MIT IHRER FASZINATION FÜR ANALYTISCHE ZUSAMMENHÄNGE EINEN BEITRAG ZUR SICHERHEIT UND RESILIENZ UNSERER GESELLSCHAFT ZU LEISTEN? DANN BIETEN WIR IHNEN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS RESEARCH SCIENTIST* GEFÄHRDUNGS- UND RISIKOANALYSE Das Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI bietet Ihnen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum. Wir forschen im Auftrag unserer Kunden aus verschiedensten Bereichen von Wirtschaft und Politik und wenden die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung auf konkrete Projekte an. Die Anwendungen liegen in den Bereichen Verteidigung, Sicherheit und Resilienz, Automotive, Raumfahrt und Luftfahrt. Für unseren Standort Efringen-Kirchen und/oder Freiburg suchen wir Sie als Verstärkung für unser Team in der Abteilung "Risikomanagement und baulicher Schutz". Was Sie herausfordert Zukunft gestalten Sie erarbeiten Lösungen für die quantifizierte Beschreibung von Gefährdungen und möglichen Konsequenzen aus ungewollten und intentionalen Ereignissen, die sowohl Infrastrukturen als auch die Bevölkerung betreffen können. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz gegenüber momentanen und zukünftigen kritischen Ereignissen. Kreativität und Forschungsfreiraum nutzen Sie arbeiten in interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich der Sicherheitsforschung. Mit der Entwicklung von analytischen, statistischen und experimentellen Modellen zur quantitativen Beschreibung von Risiken liefern Sie die Grundlage für bessere Bewertungen und Entscheidungen in Gefährdungssituationen. Sie machen sichtbar, welche Folgen mit Entscheidungen verbunden sein können, welche Unwägbarkeiten zu beachten sind und welche Schutzmaßnahmen am besten geeignet sind. Verantwortung übernehmen Sie entwickeln eigenständig Modelle, die im nationalen und internationalen Umfeld Anwendung finden und dazu beitragen die Sicherheit unserer Gesellschaft zu gewährleisten. Kommunikation leben Sie präsentieren Ihre Forschungsergebnisse in Form von Berichten und Veröffentlichungen bei unseren Kunden/Partnern und auf Veranstaltungen im nationalen und internationalen Umfeld. Was Sie mitbringen Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) in den Bereichen Physik, Mathematik oder Ingenieurwissenschaften; gerne auch mit Promotion. Sie haben Kenntnisse in der Formulierung mathematisch-physikalischer Analysemodelle, wünschenswert wären erste Einblicke im Bereich der Risikoanalyse und/oder Risikomanagement. Sie haben Erfahrungen in wissenschaftlichem, prozeduralem Programmieren (z. B. MATLAB, Python) und idealerweise auch in objektorientiertem Programmieren (z. B. C++, C#). Sie haben Freude an einer vertiefenden wissenschaftlichen Aufarbeitung von Arbeitsergebnissen und bringen die Begeisterung mit, sich schnell in neue Forschungsgebiete einzuarbeiten. Mit Ihrer selbstständigen und strukturierten Arbeitsweise bereichern Sie das interdisziplinäre Teamwork unserer Abteilung. Eine gute Kommunikation, Verantwortungsbewusstsein und Teamwork sind Ihnen wichtig. Verhandlungssicheres Deutsch (B2/C1 Niveau) und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab. Was Sie erwarten können Wir sind ein innovatives Forschungsinstitut mit vielfältigen Themen, hohem Praxisbezug und viel Spielraum für Ihre Kreativität und Ihre Eigeninitiative. Bei uns arbeiten Sie an Forschungsvorhaben und profitieren von unseren Erfahrungen in der Projektarbeit mit Industriepartnern. Wir haben ein sehr gutes Betriebsklima in einem hochmodernen Arbeitsumfeld mit ausgezeichneter IT-Infrastruktur und ein interdisziplinäres Team aus Wissenschaftler*innen und Ingenieur*innen. Fachliche und persönliche Weiterentwicklungsperspektiven, wissenschaftliche Profilierung im internationalen Forschungsumfeld und die Möglichkeit zur Promotion. Ihre Work-Life-Integration ist uns wichtig, deshalb bieten wir flexible Arbeitszeitmodelle und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Betriebliches Gesundheitsmanagement (z. B. Hansefit) sowie eine betriebliche Altersvorsorge (VBL) sind für uns selbstverständlich. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Bitte bewerben Sie sich bis zum 09.07.2021 online unter: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/59960/Description/1 Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter: www.emi.fraunhofer.de Physiker Physikerin Mathematiker Mathematikerin Naturwissenschaftler Naturwissenschaftlerin Wissenschaftler Wissenschaftlerin Ingenieurwissenschaftler Ingenieurwissenschaftlerin Ingenieur Ingenieurin Analyst Analystin

Öffentlicher Dienst

Forschung & Entwicklung

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

Ingenieurwesen

Technische Berufe/ Fertigung/ Produktion

Sonstige Branchen

Luft-/ Raumfahrt

Automobilbau, Fahrzeugbau, Zulieferer

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

Teilzeit

Befristet

79104 Freiburg im Breisgau

79588 Efringen-Kirchen

79098 Freiburg